November 2017

Barleben – OT Meitzendorf, den 16. September 2017

 

Niederlassung Meitzendorf bei Magdeburg statt. Über 200 Mitarbeiter des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbauunternehmens waren gekommen, um gemeinsam zu essen und zu feiern. Darüber hinaus wurden die Jubilare des laufenden Geschäftsjahres von den Geschäftsführern Sven Bartölke und Richard Jäger geehrt und Herr Rolf Kamith nach 19-jähriger Tätigkeit für Haltern und Kaufmann in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Auf Anregung der Meitzendorfer Mitarbeiter wurde bei allen Teilnehmern um eine kleine Spende gebeten, die dann dem Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg zu Gute kommen sollte. Das Ergebnis übertraf jegliche Erwartungen. Es kamen am Ende 1.300,00 Euro zusammen, die nun an das Kinderhospiz in Magdeburg übergeben werden konnten.
Der Organisator des Festes, Fabian Voß war völlig überwältigt: „Ich hätte nie gedacht, dass wir eine so große Summe zusammen bekommen würden“! Ein Kinderhospiz muss einen erheblichen Teil seiner Aufwendungen für palliativ-medizinische und palliativpflegerische Tätigkeiten aus Spenden finanzieren. Die Unterstützung der schwerstkranken Kinder und Jugendlichen, aber auch ihrer Eltern und Geschwisterkinder erfordert viel Zeit und Engagement. Dabei geht es oft auch darum, kleine „Inseln“ der Ablenkung und Entspannung zu schaffen, die den Aufenthalt im Hospiz einfacher erscheinen lassen. Für die Mitarbeiter von Haltern und Kaufmann offenkundig kein Widerspruch, gemeinsam zu feiern, Spaß zu haben und trotzdem Gutes zu tun.

V.i.S.d.P.: Sven Bartölke
Haltern und Kaufmann GmbH & Co. KG
Sägerbäume 4
38448 Wolfsburg

0

Am 27.10.2017 fand unser alljährliches Climb-Update für die Kletterer unseres
Unternehmens statt. 12 Mitarbeiter aus unseren Kletter-Teams wurden in wichtigen
Aspekten der Seilklettertechnik unterwiesen.

Gerade weil es sich bei Arbeiten im Baum um nicht ungefährliche Tätigkeiten handelt, ist es
uns wichtig, dass die Mitarbeiter eine umfängliche Sicherheitsunterweisung erhalten.
Die Ausbilder der Münchner Baumkletterschule, Andreas Piepenburg und Karsten Weller,
haben wieder sehr kompetent und abwechslungsreich über alle notwendigen
sicherheitsrelevanten Punkte referiert.

Ein weiterer Schwerpunkt der Sicherheitsunterweisung war die Durchführung der Rettung in
unterschiedlichen Szenarien, um für mögliche Notfälle gerüstet zu sein.
So geschult hoffen wir, dass wir auch im nächsten Jahr wieder unfallfrei in der
Seilklettertechnik für unsere Kunden unterwegs sind.